Sie wollen wissen

Steuerberater wird man,

wenn man ein Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften oder der Rechtswissenschaften abgeschlossen hat
und mindestens 2 Jahre hauptberuflich auf dem Gebiet der Steuern tätig war
und das Steuerberaterexamen bestanden hat.

Auch mit einem abgeschlossenen Fachhochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften oder sogar mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem steuer- und wirtschaftsberatenden Beruf kann man zum Steuerberaterexamen zugelassen werden. Es verlängert sich aber als Voraussetzung die Mindestdauer der hauptberuflichen Tätigkeit auf dem Gebiet der Steuern auf 4 bzw. 10 Jahre.

Das Steuerberaterexamen besteht aus einem schriftlichen Teil mit 3 Klausuren à 6 Stunden und einem mündlichen Teil. Es werden die Gebiete

  • Steuerrecht,
  • Grundzüge des Wirtschaftsrechts und
  • Betriebs- und Volkswirtschaft

geprüft.

« Zurück

Sozietät Reetz & Mota | Wirtschaftsprüfer Steuerberater | Hohenstaufenring 58 | 50674 Köln | Tel. 0221-47 67 11-0 | rm@reetzmota.de